VDZ What's Next?

Das Nachwuchsprogramm fĂĽr junge Change-Maker
in der Zeitschriftenbranche.

Culture Design
Culture Transformation
Org & New Work Design

Die Verlagswelt hat Probleme seinen jungen und kreativen Köpfen eine Stimme zu geben. Zusammen mit dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger entwickeln wir deshalb ein Nachwuchsprogramm, das für neuen Wumms sorgt. In mehreren Workshops setzen wir uns mit neuem Arbeiten auseinander und initiieren Change Projekte mit Revolutionspotentzial.

Schon zwei Jahre in Folge arbeiten wir mit dem VDZ zusammen. Hier ein Besuch im Kreativlabor von 2018.

Challenge

Jungen Talenten in der Verlagsbranche eine Stimme geben, um zusammen Wandel zu gestalten.

Der deutschen Verlagsbranche fehlen visionäre Köpfe

Informationen werden immer digitaler und die Verlagsbranche hat mit Facebook, Google und Co. ein paar große Mitspieler im Bällebad bekommen. Es führt also nichts dran vorbei: Die Branche muss sich verändern, um mitzuhalten.

Aber wie verändert sich eine Branche? Wir glauben, durch die visionären und jungen Köpfe, die sie hat! Die schwirren nämlich häufig schon in Unternehmen herum, aber haben kaum Chancen, ihr ganzes Potential zu entfalten.

Lösung

Veränderung beginnt in den Köpfen der Menschen.

Wie entfaltet man Potential?

Häufig hat der kreative Nachwuchs viele Ideen, aber es fehlt Raum und Struktur, um diese Kreativität zu entfalten. Deshalb entwickeln wir zusammen mit dem VDZ das Format “What’s Next”. Als Schutzraum gibt es jungen Talenten den Freiraum, den sie brauchen, um sich auszutoben und gleichzeitig neue Fähigkeiten rund um das Thema Innovation und Change zu entwickeln.

Und weil Talente eigentlich am besten wissen, welche Freiräume sie brauchen, entwickeln wir ein Framework, das wir im Laufe des Prozesses anpassen.

Prozess

Welchen Herausforderungen begegnen junge Medienmachende?

Auf Spurensuche

Zusammen sind wir auf Spurensuche gegangen und haben mithilfe unserer Culture-Code-Tools Probleme analysiert. Denn wir glauben, dass jedes gute Projekt mit den richtigen Fragen beginnt.

1. Arrive & Analyse

In unserem Workspace California erkunden die Teilnehmenden in Peer-to-Peer-Interviews ihre persönlichen Arbeitswelten.

2. Experience

Wie machen das eigentlich andere? Wir besuchen in individuellen Learning Journeys Vorzeigeunternehmen.

3. Solutions

Die Teilnehmenden entwickeln eigene  Change-Interventionen, die sie zusammen mit ihren Führungskräften angehen.

4. Reflect

Wir begleiten die Teilnehmenden digital per WhatsApp und treffen uns nach einigen Wochen, um zusammen zu reflektieren und voneinander zu lernen.

5. Scale

Zusammen entwickeln wir Pläne, wie wir nachhaltige Strategien aufbauen können. Wichtige Partner sind dabei der VDZ als Verband und die Führungskräfte der Nachwuchstalente.

6. Present

Der Publishers’ Summit ist das Jahresevent des VDZ, das wir mit unseren jungen Wilden sichtbar auflockern! Dort präsentieren wir unsere Ergebnisse stoßen den Transfer an.

7. Deep Dive

Veränderung lässt sich nicht nur von einer Bühne gestalten!  Deshalb gestalten wir einen Führungskräfte-Workshop und zeigen, wie unsere Interventionen und Hacks wirklich wirken.

Wie macht man Veränderung nachhaltig?

Wie wäre es eigentlich, wenn man mal eine Plattform bauen würde, die es jedem ermöglicht, eigene Change-Projekte zu starten? Zusammen mit den Teilnehmenden bauen wir ein digitales Tool in einem eintägigen Sprint.

Fotos: Ole Bader fĂĽr VDZ

Der Publishers’ Summit ist jedes Jahr das kleine geheime Finale von What’s Next. Zusammen mit den Teilnehmenden ist es der Ort, um zusammen für mehr Umdenken aufzurufen - und eine Revolution anzuzetteln.

Zusammen mit Expert:innen inspirieren wir zum Umdenken

Wenn man etwas anders machen will, lohnt es sich, nicht nur nach rechts und links zu schauen. Starke Impulse finden wir häufig wo sie am wenigsten erwartet werden. Bei “What’s Next” arbeiten kluge Köpfe zusammen, die unterschiedliche Blickwinkel auf Veränderung haben.

Führungskräfte-Workshop in der Verlagsbranche

Nachhaltige Veränderung ensteht vor allem auch durch Dialog und Zusammenarbeit. Deshalb veranstalten wir zusammen mit unseren Teilnehmenden einen Workshop für Führungskräfte aus der Verlagsbranche. Damit ist unser Ziel mehr Vernetzung innerhalb der Branche aufzubauen und junge Talente mit wichtigen Köpfen in der Branche zusammenzubringen.

Resultate

Zu Beginn jedes Projektes fragen wir uns, welchen Impact wir leisten wollen. Denn dann wird es zu einem echten Herzensprojekt.

25 vernetzte junge Talente

2019 findet What’s Next zum zweiten Mal statt und wird damit Schritt für Schritt zum Netzwerk. So brechen wir Silos in der Branche auf und geben jungen Menschen die Möglichkeit, zusammen großartige Dinge zu tun.

2.000 erreichte Personen

Zusammen mit den Teilnehmenden entwickeln wir in einem eintägigen Sprint eine digitale Plattform, um Tools und Strategien der ganzen Branche zugänglich zu machen.

Willkommen bei What's Cracking!

Was steckt hinter den Buzzwords "Employee Experience" und "New Work" und wie gestalten wir am besten die Arbeit von morgen?

13 Change-Interventionen

Alle Teilnehmenden stoßen in der Zeit unseres Programms eigene Change-Projekte in ihren Unternehmen an. Dabei vernetzen wir sie mit wichtigen Partnern in der Branche und geben ihnen Gehör bei ihren Führungskräften.

How-to: Lift Others

Carsten Meier Organizational Designer und Mitgründer bei Intraprenör teilt seine Learnings aus dem VDZ Projekt.
â—Źâ—Ź
Wo fängt Veränderung an?

Es ist ein Irrglaube, dass Innovation und Veränderung nur ein Thema für junge Leute ist. Wir glauben eher, dass es Voraussetzungen auf zwei Ebenen braucht. Die eine ist die eigene Haltung oder das Mindset und die zweite Ebene ist die strukturelle Ebene. Es braucht also Menschen, die anders denken wollen und den Raum dafür, dass sie anders denken können. Häufig wird von Querdenker:innen gesprochen, aber dass querdenken in klassischen Strukturen die Hölle ist, überspielt man gerne. Deshalb braucht es Formate und Räume, die genau dieses Querdenken ermöglicht.

â—Źâ—Ź
Wie funktioniert Veränderung?

Wir sind überzeugt: Es gibt nicht das eine Rezept für einen Veränderungsprozess. Deswegen benötigt jede Herausforderung ihren individuellen Weg. Schnell umsetzbare und greifbare Interventionen (wir nennen das Cultural Hacks) und die Offenheit, dass am Ende alles anders kommt, als man denkt.

â—Źâ—Ź
Wie entsteht nachhaltige Veränderung?

Wir beobachten, dass es immer wieder Change Projekte in Unternehmen gibt, die angestoßen werden. Dann gibt es eine Zeit lang viel Euphorie und irgendwann schwinden doch die Kräfte. Bei “What’s Next” war es uns deshalb z.B. wichtig, dass wir die Teilnehmenden untereinander connecten und wir ihnen auch innerhalb ihrer Unternehmen Gehör verschaffen. Dafür haben wir eng mit den Geschäftsführenden zusammengearbeitet.

Carsten Meier Organizational Designerin bei Intraprenör

Feuer gefangen? Hier geht’s weiter...